Zum Inhalt springen

Andi Portmann – Web, Print, iPhone

Youtube-Video verdeckt Dropdown-Navigation

25. August 2011, 0 Kommentar(e)

Immer wieder werden auf Websites Dropdown-Menüs wie MenuMatic von greengeckodesign eingesetzt.
Bindet man ein Youtube-Video mittels iframe direkt unter das Menü ein, wird das Dropdown beim Navigieren unter das Video geschoben und ist somit nicht vollständig nutzbar.

<iframe class="youtube-player" type="text/html" width="640" height="390" src="http://www.youtube.com/embed/XXX?wmode=Opaque" frameborder="0">
</iframe>

Abhilfe schafft hier ein ?wmode=Opaque hinter die ID des Videos.

TuneConnect steuert iTunes über das Netzwerk

12. Januar 2011, 0 Kommentar(e)

Lange habe ich im Büro nach einer Möglichkeit gesucht, ein zentrales iTunes mit jedem Netzwerk-Rechner steuern zu können.

Grund dafür ist die Anschaffung des Lautsprechersystems Audioengine5, welches, mit einer Airport Express ausgestattet, eine zentral installierte Mediatheke aus iTunes streamen soll.

Nach dem Testen unzähliger (alten) Lösungen bin ich mit TuneConnect 2 fündig geworden.
Dieses kleine Programm besteht aus einer Server- und einer Client-Version, welches nach einfacher installation ein zentrales iTunes über eine übersichtliche Benutzerfläche ohne Kompromisse steuern lässt.

  • alle Steuerungselemente vorhanden
  • Zugriff auf die Mediathek
  • Growl-Support
  • last.fm-Integration

Mail spielt keinen Empfangston bei neuen E-Mails ab

30. Dezember 2010, 0 Kommentar(e)

Ein nerviger Bug in Mail.app plagt Warnton-Liebhaber seit OS X Leopard. Eine Regel schafft Abhilfe.

Aufgrund gewisser Konstellationen funktioniert in Mail.app von OS X Leopard und Snow Leopard der Empfangston für neu eingehende Mails nicht. Bis Apple diesen Bug beseitigt hat, kann man sich mit einer einfachen Regel behelfen.

Sollte diese Regel keine Früchte tragen, kann in den erweiterten E-Mail-Accounteinstellungen der Hacken bei «IDLE-Befehl verwenden, falls vom Server unterstützt» entfernt werden. Dieser kann zu Problemen führen.
Durch das Deaktivieren wird allerdings zugleich verhindert, dass Mail.app die Nachricht zeitgleich (Push) empfängt.

Nach Glasbruch – Umtausch und Zeit für einen Bumper

10. Dezember 2010, 2 Kommentar(e)

Nachdem ich vor ein paar Wochen mein iPhone 4 verschrottet habe, sehe ich nun wieder scharf – dank Apple.

Nach der Evaluierung der Möglichkeiten bei einem Front-Glasbruch bin ich zum Entschluss gekommen, dass die Auswechslung in einem Apple Store zwar nicht am Günstigsten ist, ich ihn jedoch als beste Lösung empfinde.
Dritte Dienstleister würden das Glas zwar günstiger ersetzen, doch was, wenn der Sturz etwas Anderes im Innenleben beschädigt hat?

Auswechsel im Apple Store

Der Umtausch gestaltet sich einfach: Termin in der Genius Bar vereinbaren, hingehen und mit einem neuen iPhone den Laden verlassen. Pauschal wird – zumindest bei Glasbruch – 269.00 Franken verrechnet. Dabei erhält man volle Werksgarantie für das Austauschmodell und braucht keine Angst zu haben, dass das iPhone demnächst wegen einer anderen Beschädigung den Geist aufgibt.

Jetzt mit Bumper – wirklich?

Natürlich lernt der Mensch und so habe ich mein wiedergewonnenes iPhone 4 in einen Bumper gezwängt, welchen ich dank dem Apple Case Programm schon vom ersten iPhone 4 her hatte.
Der Ärger ging jedoch bald los. Das iPhone wird klobiger, dadurch unhandlicher. Im Auto lässt es sich nicht mehr ins Tomtom Car Kit einrasten und am Abend nicht in den iPhone-Wecker einstecken. Hinzu kommt, dass es jeweils ein Kraftakt ist, bis die Hülle wieder abgenommen ist.
Schon nach wenigen Tagen gebe ich auf: der Bumper muss weg! Fraglich ist auch, ob ein solcher bei einem Sturz überhaupt den gewünschten Schutz bietet. Schliesslich ist mein iPhone plan zum Boden auf die Platten aufgeschlagen, wo auch ein Bumper keinen wirklichen Schutz bietet.

Scherben bringen Glück – auch bei Glasbruch?

27. Oktober 2010, 9 Kommentar(e)

Dass das iPhone4 anfällig auf Glasbruch ist, war bekannt und wurde schon im voraus kritisiert. Einen Test habe ich gemacht, allerdings nicht ganz freiwillig.

Gestern zur späten Stunde fiel mir zu Hause das iPhone4 aus ca 80 cm Höhe auf unseren Plattenboden. Das Ergebnis lässt sich sehen.

Zum Glück habe ich noch mein iPhone 3GS und kann darauf zurückgreifen. Diesen Beitrag werde ich fortlaufend ergänzen und meine Erfahrungen über eine Reparatur bei Glasbruch veröffentlichen.
Vielleicht kann Apple mir ein Angebot machen, eventuell kommt eine Reparatur bei einem externen Anbieter günstiger oder wenn ich Glück habe lässt sich über die Haftpflichtversicherung etwas machen.

Preise für den Displayaustausch

  • Direkt bei Apple: 210.90 € (zurzeit ca. CHF 290.00)
  • iPhone Doktor: CHF 240.00
  • eventuelle Alternativen folgen

Geräteaustausch

Eigentlich wollte ich das Gerät direkt über den Apple Online-Support reparieren lassen. Private Reparaturdienste sind mir zu unsicher. Zum Einen bieten sie keine Garantie, zum Anderen stellt sich die Frage, woher die Ersatzteile kommen. Im letzten Moment wies mich die Dame am Telefon darauf hin, dass ich der Gerät in einem Apple Retail Store komplett austauschen lassen kann.

Ein Anruf beim Apple Retail Store Zürich ergab, dass ich einen Termin an der Genius Bar vereinbaren kann und mir dort das Gerät komplett ausgetauscht wird.

  • Preis für kompletten Geräteaustausch: CHF 269.–

Für mich der sicherste und kostengünstigste Weg. Nun bin ich gespannt, ob dann im Store auch alles so klappt wie versprochen.

Für Ratschläge habe ich ein offenes Ohr.

Zurück zum Seitenanfang
schützender schirm
Ein Bumber ist unhandlich und schützt wohl im Ernstfall nur vor leichten Kratzern und nicht gegen Glasbruch. Artikel lesen ...

RSS Abonnemente

Suche

Gezwitscher

Folge «aportmann» auf Twitter

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Seitenanfang