Wenn die Vergangenheit einen einholt

Meine ersten Blog-Erfahrungen machte ich unter einer anderen Domain, nun holt mich die Vergangenheit ein – die alte Domain wird nun von einem «Fremden genutzt».

Meinen Blog-Start machte ich mit wirgestalter.ch ohne genau zu wissen, über was ich eigentlich Bloggen will (was ich eigentlich auch heute noch nicht weiss). Nach einiger Zeit war mir klar, dass ich kein Pseudonym brauche und so reservierte ich die heutige Domain und zog mit dem Blog um.

Bis vor einigen Monaten leitete die alte Domain auf die Neue um. Danach folgte der entscheid, die alte Domain freizugeben. Es brauchte nicht lange, bis sich ein DNS-Dienstleister diese dann gekrallt hatte. Neugierig wie ich bin habe ich heute nun gesehen, dass sich was – nicht sonderlich interessantes – auf der Domain tut.

wirgestalter

Trotzdem schmerzt mein Herz doch ein wenig wenn ich sehe, was mit «meiner» Domain nun passiert ist. Die einen werden wohl sagen «selber schuld, eine Domain löscht man nicht einfach so» oder «was ist mit den ganzen Backlinks» usw.
Doch der Entscheid, die Domain freizugeben war richtig, denn was will man mit einer Domain, welche man nicht nutzt.

Auch das Web vergisst irgendwann, gerade wenn der Blog so oder so nicht bekannt ist. Bei den wenigen regelmässig gelesenen Artikel, welche verlinkt wurden, habe ich den jeweiligen Betreiber kurz angeschrieben und um Aktualisierung des Links gebeten.

Geschrieben von

Als typografischer Gestalter in der eigenen Grafikagentur erzähle ich aus meinem Agenturleben. Neue Apps welche mir den Alltag erleichtern können schaue ich mir immer wieder gerne an. Zur Entspannung geniesse ich die Zeit mit meinem Big Green Egg® und erzähle dazu gerne Grillgeschichten hier oder in der Community Green Grillers.

3 Kommentare

  1. Das Problem kenne ich. Mein ehemaliger Arbeitgeber, ein gescheitertes Startup, hat die Domains auch gelöscht. Inzwischen findet sich dort ein nicht erfolgreicher Blog mit wenig Infos und keinem Konzept. Irgendwie ein komisches Gefühl 😀

  2. Klar ist es irgendwie ein komisches gefühl. trotzdem, wenn eine domain nicht verwendet wird soll sie auch anderen zur verfügung stehen. ich schauen schon 5 jahre auf eine domain, auf welcher lediglich steht: «Diese Internet-Site ist zur Zeit sistiert und wird nicht aktualisiert. (Domain bleibt reserviert)».

  3. Das kenne ich auch, trenne mich ungerne von einer Domain, auch wenn es noch so wenig Sinn macht sie zu behalten. Alleine der Gedanke das dort irgendwelcher Schrott (porn) drauf zu finden sein würde, schreckt mich ab eine zu kündigen. Deine Alte Domain ist wie es aussieht eine Linktauschseite vom Betreiber und PR4 eigentlich nicht übel 🙂

Schreibe eine Antwort zu andi Antwort abbrechen

Close