Seiten werden beim Drucken um 90 Grad gedreht

Bei Querformaten in InDesign werden, je nach Setup, die Seiten nach der Seite 1 um 90 Grad gedreht. Somit lassen sich diese Dokumente nicht mehr ordentlich Ausgeben.

Dieses Phänomen konnte ich seit der Aufrüstung auf das «Adobe Creative Suite 3»-Paket feststellen. Scheinbar ist das Ganze komplexer, als ich Anfangs dachte. Je nach Setup der Arbeitsstation tritt das Problem auf oder eben nicht. Aus diesem Grund habe ich ein paar Setups ausprobiert.

Test

Folgende Setups wurden getestet:

  • Setup 1
    • Intel Mac
    • OS X 10.5.2
    • InDesign 5.0.2
    • Canon clc4040 mit fiery-rip
  • Setup 2
    • Intel Macbook
    • OS X 10.5.2
    • InDesign 5.0.2
    • Canon clc4040 mit fiery-rip
  • Setup 3
    • Powermac G5 Dual
    • OS X 10.5.2
    • InDesign 5.0.2
    • Canon clc4040 mit fiery-rip

Fazit

Vorab gilt festzuhalten, dass – zumindest nach diesem kleinen Test – nur Macs mit einem Intel-Prozessor davon betroffen sind. Beim Setup 3 war die Ausgabe erfolgreich. Weitere Recherchen haben ergeben, dass es kein reines Canon-Problem ist. Auch auf einem Minolta mit Fiery-Rip blieb der Testdruck erfolglos.

Kein Land in Sicht

Nach einem kurzen Telefon mit Canon dann die Bestätigung, dass es an der Konstellation CS 3 und Fiery-Rip liegt. Jedoch konnte mir niemand sagen, ob und wann es für dieses Problem eine Lösung gibt. Momentan bleibt lediglich der Workaround, das InDesign-Dokument als PDF zu exportieren und das PDF auszudrucken. Ich hoffe, dass ich eine Lösung noch nachreichen kann.

Update 1

Nach einem weiteren Gespräch mit Canon nun ein neuer Workaround. Zwar weiterhin umständlich, dafür ohne Umweg über ein PDF:

  • im Druckdialog unter «Seite einrichten» (links unten) das gewünschte Format aktivieren
  • unter «Einrichten» (auf der rechten Seite) bei Papierformat «Durch Treiber definiert» auswählen

Testen konnte ich diesen Workaround allerdings nur auf unserem Canon clc4040 mit fiery-rip. Um jede Erfahrung bin ich dankbar.

Update 2

Scheinbar hat sich das Problem mit dem Erscheinen der Adobe Creative Suite 4 erledigt. Ein erster Test mit der Adobe InDesign CS4-Trial hat einen korrekten Abzug ausgegeben. Getestet mit einem Canon CLC4040. Kann das jemand mit einem anderen Ausgabegerät bestätigen?

Geschrieben von

Als typografischer Gestalter in der eigenen Grafikagentur erzähle ich aus meinem Agenturleben. Neue Apps welche mir den Alltag erleichtern können schaue ich mir immer wieder gerne an. Zur Entspannung geniesse ich die Zeit mit meinem Big Green Egg® und erzähle dazu gerne Grillgeschichten hier oder in der Community Green Grillers.

14 Kommentare

  1. Hallo,

    bei mir tritt der Fehler auch auf. Aber das Eigenartige ist auf CS2 funktioniert es.
    Also die Kombi CS3 OSX 10.5.2, 10.5.3 ist nicht besser.

    Intel MacBook, CS3, CS2 10.5.3
    G4 Dual, CS3, 10.5.2
    G4 Intel Dual, CS3, 10.5.2
    Drucker: Canon iRC2880i /Fiery

    Mit Gruss und Hoffnung auf bessere Zeiten

  2. Bei mir in der Agentur haben wir jetzt das selbe Problem! Wir haben seit einer Woche neue Rechner.
    Mac Pro mit 10.5 und Creative Suite 3 wir drucken auf dem “Konica Minolta Bizhub C352” das Problem besteht seit dem erstenmal drucken aus Indesign CS 3. Hoffentlich kommt da nochwas würde mich sehr ärgern immer über die PDF oder eine andere Funktion zu gehen.

  3. Hey vielen Dank für Das “UPDATE 1” die Funktion scheint wirkung zu zeigen ich habe es mit verschiedenen Dokumenten Ausprobiert und es funktioniert wirklich! Getestet mit:

    Mac Pro 10.5
    Adobe Indesign CS 3

    Gedruckt auf:
    Konica Minolta Bizhub C352 mit Fiery IC406 Controller und Firmware 1.01

  4. Hi!

    Vielen herzlichen Dank für die SUPER Lösung (Update 1) des Problems…
    Bei mir ist’s ein Xerox Docucolor 240, G5 Intel, OSX 10.5.2 mit InDesign CS3.
    Jetzt kann ich endlich auch Querformate drucken 🙂

    Liebe Grüsse

  5. Habe heute die Trial von Adobe InDesign CS4 angetestet und siehe da, zumindest der Canon CLC4040 spuckt die Seiten wieder korrekt aus. Kann das jemand mit einem anderen Ausgabegerät bestätigen?

  6. Hallo liebe Leute, das Problem das ihr habt ist durch einen Patch zu beheben. Betroffen sind wie ja bereits erwähnt alle Fiery-Drucker egal ob canon xerox oder Minolta. Nachdem dieser Patch auf der Fiery installiert wurde ist der Fehler unter CS3 weg, aber bei CS4 gibt es mittlerweile wieder neue (andere) Druckerfehler, die noch nicht behoben wurden.

    mfg Insider

  7. Irgendwie bin ich jetzt grad beruhigt… Bin soeben auf diese Seite gestossen.
    Jetzt wissen wir, dass wir nicht “bescheuert” sind… 😉

    Wir haben seit kurzem einen neuen Xerox-Drucker mit Fiery und setzen eben noch die Adobe CS3 ein… Und das leidige “Seitendreh-Problem” ist wirklich nervend!
    Da aber demnächst ein Techniker für eine Schulung bei uns vorbeikomm, darf er gleich auch die Fiery patchen.

  8. Dann hoffe ich für dich, dass es einen Patch gibt. Canon hatte keinen Fiery-Patch, da half nur der Trick über «Durch Treiber definiert» oder seit Neustem CS4.

  9. Für alle die denken, dass sie bescheuert sind, es aber nicht sind…

    1.) Rufe auf dem Macintosh das Druckmenü von InDesign CS3 auf.
    2.) Klicke zuerst unten links auf „Seite einrichten“
    3.) Wähle den richtigen Drucker, das Papierformat sowie das Symbol für „Querformat“
    4.) Beende diesen Dialog mit „Ok“
    5.) Klicke im InDesign-Druckdialog auf „Einrichten“
    6.) Wähle aus dieser Liste die Option „Wie im Treiber definiert“ (ganz oben).
    8.) Starte den Druck

    …und schon ist die Welt wieder in Ordnung!

  10. Hallo,
    so da melde ich mal wieder.
    Zwischenzeitlich war ein kompetenter Techniker bei uns.
    Die Maschine hatte keinerlei Patches drauf. Ihm war das Problem mit InDesing CS 3 und den gedrehten Seiten bekannt.
    Er führte sämtliche Patches durch (die Maschine war – obwohl erst vor einigen Wochen geliefert noch auf dem Stand vom Frühjahr 2008).

    Problem behoben! 🙂

    NACHTRAG: das Patch ist für die FIERY!!!!

  11. Naja, fast 2 Jahre sind vergangen, und schwupp ohne Vorwarnung taucht das Problem erneut auf…
    Adobe inDesign CS4 und Mac OS 10.5.6
    Bis heute Früh hat es geklappt, aber das Update auf das neue System hat wohl oder übel die heile Welt zerstört.
    Vielleicht hat jemand einen neuen Vorschlag, die “alten” funktionieren nicht.
    Grüße Jan

Kommentar verfassen

Close