aportmann

aportmann


Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Kategorien


Das Big Green Egg und ich

Andi PortmannAndi Portmann

Man kann darauf Grillen, Kochen, Räuchern und Backen. Das Big Green Egg ist damit vielseitig nutzbar und weit mehr als ein gewöhnlicher Grill. Der Hersteller spricht deswegen von einer Outdoorküche, wobei ich das auch wieder übertrieben finde, denn in der Küche habe ich  nicht nur einen und Backofen.

Nebst der kultigen grünen Oberfläche und der Form eines Ei weiss das Big Green Egg zu Überzeugen: Egal ob bei 60° C Räuchern oder bei über 400° C Eisen schmelzen, alles ist möglich. Naja, Übertreiben sollte man es jedoch nicht – zwar übersteht der Keramik auf Nasa-Shuttle-Technologie 1000° C, doch 320° C reichen für mich dann doch meistens aus.Liebe auf den ersten Blick

Im Jahr 2011 entschied ich mich, endlich auf einen Holzkohlegrill zu wechseln. Dies aus der Überzeugung heraus, dass die Kohle einen guten Geschmack abgibt. Ausserdem ist es doch auch einfach männlicher, oder? Also auf dem Markt umgeschaut und schnell stolperte ich auf die Gattung der Keramikgrills. Zur Auswahl hätten wir da den Primo, den Monolith und eben das Big Green Egg.

Es war Liebe auf den ersten Blick, denn das Big Green Egg schaut einfach kultig aus! Leider wurde mir schnell klar, dass mich von meiner grossen Liebe 2000 Franken und der Nordatlantik trennten. Das Ei gab es dazumal nur im Import von den USA und es war nicht wirklich ein Schnäppchen.

Hauptsache Holzkohle

Nun gut, Holzkohle muss es sein und so kaufte sich mein Verstand einen klassischen Kugelgrill von Weber. Zugegeben, ich war damit auch mächtig happy und freute mich auf Grillabenteuer im eigenen Garten. Ich kaufe mir die Grillbibel und setze mich erstmals konkret mit dem Grillen auseinander – natürlich mit Themen abseits von Würstchen, Koteletts und Steaks.

Es machte mir Spass, sich Zeit nehmen zu müssen, um etwas auf dem Grill zu zaubern. Sei es beim Anfeuern oder beim Zubereiten des Fleisches im low & slow-Verfahren. Es war interessant die Geschichte zum Barbecue zu lesen und die Faszination zu verstehen – und schlussendlich auch gemütlich zu Geniessen.

 

Das Wiedersehen

Es waren nun 2 Jahre vergangen. Der Webergrill und ich unzertrennlich. Doch da war «Sie» wieder. In einem Lokalheft inserierte der Grillshop im Nachbardorf als Premium-Partner gross mit dem Big Green Egg – nun in der Schweiz erhältlich! Verdrängt aber nicht vergessen saugte ich wieder alles zum Thema Keramikgrill in mich ein und machte meine Frau damit halb wahnsinnig.

Ein paar Wochen später stand mein Nachbar – ebenfalls ein leidenschaftlicher Griller – im Garten und baute etwas Grünes zusammen. Mein mittlerweile geschultes Auge wusste sofort was dort entsteht.

Zuviel für mich: ein paar Wochen später stand das Big Green Egg in meinem Garten. Es war dann schon Herbst 2013. Kein Problem für mich, denn selbst im Winter lässt sich so ein Ei ohne Probleme stabil betreiben.

Informationen und Austausch

Seit 2013  gibt es also das Big Green Egg offiziell in der Schweiz (und glaube auch in Europa im Allgemeinen) zu kaufen. Schnell bemerkte ich, dass ich das Bedürfnis entwickelte, mich mit anderen EGGheads auszutauschen. EGGheads? So nennt man uns, die Besitzer eines solchen Ei, welche sich in den USA  Jährlich zum EGGtoberfest treffen.

Davon sind wir hier natürlich noch Meilenweit entfernt. Das Sportgerät ist teuer und noch nicht lange auf dem Markt. Alle wichtigen Informationsquellen sind in englischer Sprache.  Für den Austausch wären da zum einen das erste Forum um das Big Green Egg, die GreenEggers, später erkannte auch der Hersteller das Potenzial und startete die offizielle Community EGGhead Forum. Die genaue Geschichte dahinter kenne ich leider nicht.

Deutschsprachige Community

Sämtlicher Austausch ist also nur in Englisch möglich. Selbst auf Twitter sind nur englische Tweets vorhanden. Ich wollte mich jedoch in Deutsch austauschen und so überlegte ich mir, was ich machen könnte.

greengrillers

Also startete ich im Mai ebenfalls ein Forum für die Schweiz, Deutschland und Österreich. Die Community Green Grillers war geboren, nachdem mir – nach vorgänglicher Rücksprache – Big Green Europe untersagt hat die Domain biggreenegg.kitchen zu nutzen.

Mir ist klar, dass das Zielpublikum noch sehr klein ist. Doch möchte ich einerseits Neulingen die Möglichkeit geben, sich im Forum zu Informieren und Fragen zu stellen, andererseits Freue ich mich persönlich auf den Austausch mit anderen EGGheads.

Die Community wird wachsen, da bin ich mir sicher, denn je länger das Big Green Egg auf dem Markt ist desto mehr Leute wird es überzeugen. Und wer weiss, vielleicht gibt es in ein paar Jahren ein EGGtoberfest in der Schweiz.

 

Als typografischer Gestalter in der eigenen Grafikagentur erzähle ich aus meinem Agenturleben. Neue Apps welche mir den Alltag erleichtern können schaue ich mir immer wieder gerne an. Zur Entspannung geniesse ich die Zeit mit meinem Big Green Egg® und erzähle dazu gerne Grillgeschichten hier oder in der Community Green Grillers.

Kommentare 0
Zurzeit keine Kommentare

Kommentar verfassen